ARCHIV ALTES FORUM

Der Inhalt dieses Forums wird nicht mehr gepflegt. Bitte das neue Forum benutzen: https://forum.sag-sas.ch/

Wellenlängenkalibration

Hier bieten wir Unterstützung beim Einstieg in die Astrospektroskopie sowie eine Plattform für den Erfahrungsaustausch.

Moderator: mkeiser

Wellenlängenkalibration

Beitragvon Ernst Pollmann » 30.09.2009 18:29

Seit geraumer Zeit verfolgen Roland Bücke und ich an den Sternen gamma Cas und zeta Tauri das Verhalten der Radialgeschwindigkeit der Halpha-Emission (gCas/zeta Tau) sowie das der photosphärischen Heliumabsorption HeI6678 (zeta Tau).
Die vergleichenden Messungen haben v.a. bei mir zu der Erkenntnis geführt, dass die Wellenlängenkalibrationsgenauigkeit als entscheidener Faktor in höchstmöglicher Präzision vorgenommen werden muss.
Wir glauben, dass dieses Thema (der Kalibration) hier im Kreise aktiver Beobachter möglicherweise von Interesse sein könnte.
Ausserdem sind in der Vergangenheit Arbeiten bekannt und Kontakte zu kompetenten Fachleuten geknüpft worden, die in der Diskussionsführung gewiss nicht uninteressant sind.

Deshalb meine Frage hier nach dem Interesse an einer Diskussion zu diesem Thema.

Ernst
Ernst Pollmann
 
Beiträge: 402
Registriert: 22.04.2009 15:21
Wohnort: Leverkusen (Deutschland)

Zurück zu SAG Fachgruppe Spektroskopie